Dieses Blog durchsuchen

Rezension:Vom Königsbett zum Schafott: Frauen als Opfer von Intrigen (Gebundene Ausgabe)

Dieses Buch befasst sich mit weiblichen Intrígenopfern. Mit dem Phänomen der Intríge beschäftige ich mich seit einiger Zeit bereits, um die Machenschaften von Intríganten besser durchschauen zu können. Leider ist man im Laufe seines Lebens nicht gefeit davon, solchen Menschen zu begegnen. Mittlerweile erkenne ich Intríganten an ihrem Blick. Schade, dass man im Internet keine Chance hat, seinen Mitmenschen in die Augen zu blicken, dann nämlich wäre man rascher vorgewarnt.

Die Intríge besteht selten aus einer isoliert dastehenden Aktion, sondern zumeist aus einer Kette von Einzelintrígen. Die Autorin des vorliegenden Buches Dr. Barbara Beck nennt als "klassische" Bestandteile einer Intrige die arglistige Täuschung, Fälschung, Verleumdung, Lüge und den Rufmord. Selten hinterlassen Intríganten Dokumente, in denen man später das Vorgehen und die Intention nachvollziehen kann. Bewegt man sich in einem intriganten Umfeld, sollte man genau überlegen, was man sagt oder schreibt, denn Intríganten neigen dazu, ihren Mitmenschen das Wort im Munde herumzudrehen. Der Sophismus kennt bei solchen Leuten keine Grenzen.

Da die Intríge ein Mittel zur Durchsetzung eigener Ziele ist, begegnet man ihr dort, wo sich Macht und Glanz entfalten, so etwa an politischen Schaltzentralen, an Höfen und Regierungssitzen im besonderen Maße. Im vorliegenden Buch werden die Schicksale von Frauen porträtiert, die aus politischen Motiven auf unterschiedliche Weise Opfer von Intrigen wurden, von Frauen also, die sich an solchen Orten aufgehalten haben.

Auf Bilder hat man Gelegenheit, sich einen visuellen Eindruck von den Damen zu verschaffen, bei denen es sich um Agnes Bernauer, Johanna I. von Kastilien, Anna von Boleyn, Jane Grey, Maria Stuart, Margarethe von Valois, Katharina von Braganza, Olympia Mancini, Anna Constantia von Cosel, Caroline Mathilde von Dänemark, Marie Antoinette von Frankreich, Marie-Jeanne Roland de La Platiére, Luise Karoline Hochberg, Marie Caroline von Berry, Victoria von Preußen "Kaiserin Friedrich", Elisabeth von Thadden und Polina Semojonowa Schemtschuschina handelt.

Intrígen haben hier u.a. zum Mord aus Staatsräson, zur Verdammung zum Wahnsinn, zur lebenslangen Inhaftierung und anderen Wíderwärtigkeiten mehr geführt. Deutlich wird, dass Intríganten offenbar immer Wege und Mittel finden, Personen, in diesem Fall Frauen, die ihnen ihm Weg stehen, zur Seite zu schaffen. Für gewiefte Intríganten ist es offenbar kein großes Problem gruppendynamische Prozesse in die Wege zu leiten und auf diese Weise Helfer zu finden, damit sie ihre egoistischen Ziele durchsetzen können. Immer stellt sich die Frage "Wer hat den Vorteíl?" Ist diese Frage erst einmal beantwortet, hat man den Intríganten eingekreist.

Ein spannend zu lesendes Buch. Empfehlenswert.

 Bitte klicken Sie auf den Button, dann  gelangen Sie zu Amazon und können das Buch bestellen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen